Aktuell

CE Consult Info Februar 2017

Download als pdf

Informationsmaterial

Informationsmaterial zum Download finden Sie hier

Curt Ebert Zaun und Tor

Curt Ebert Zaun & Tor GmbH

CE-Consult in der Presse

Unternehmen setzen auf Weiterbildung
Projekt der Metall- und Elektroindustrie

Fehlende Fachkräfte und die alternde Belegschaft bereiten vielen Unternehmen Sorgen. Das Projekt Sozialpartner Metall- und Elektroindustrie Dortmund“ setzt auf Qualifizierung, um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken. Seit 2010 läuft das Projekt, an dem neun Dortmunder Betriebe teilnehmen. Am Donnerstag stellten sie erste Ergebnisse vor: Bislang bildeten sich 584 Personen in 51 Kursen weiter. Bei der Firma ABP, die induktive Schmelzanlagen fertigt, wurde bereits ein Drittel der Belegschaft geschult. Dabei waren die Mitarbeiter zunächst skeptisch, berichtete der Betriebsratsvorsitzende Frank Schlimme: „Man muss die Hose runterlassen und sagen, was man kann oder nicht kann.“

Immenser Bedarf

In Interviews ermittelten die Berater von CE-Consult den Wissensstand der Angestellten. „Bei uns bestand ein immenser Schulungsbedarf“, so Karin Limberg von ABP. In einer Bewertungs-Tabelle liege nun vor, welche Stärken die Mitarbeiter besitzen und woran sie arbeiten müssen. Diese Tabelle wurde mit dem Programm Qualimax erstellt, welches CE-Consult interessierten Betrieben auf Anfrage für die eigene Qualifizierung zur Verfügung stellt.

Ob Englisch, Excel oder Schweißarbeiten: „Wer genügend qualifiziert ist, kommt später überall unter, auch wenn der eigene Betrieb pleite geht“, sagte Schlimme. ABP habe in den letzten Jahren viele Vorgesetzte aus den eigenen Reihen ernannt, doch ein guter Schlosser-Meister sei nicht automatisch ein guter Chef, so Schlimme. Im Schnitt dauert eine Schulung vier bis fünf Tage, für die die Teilnehmer bezahlt von der Arbeit freigestellt werden. Limberg betonte die Notwendigkeit der Kurse: „Jahrzehntelang wurde bei uns nichts gemacht, erst recht nicht in diesem Umfang.“ Das gelte auch für weitere Unternehmen, bestätigte Andreas Bach von CE-Consult.

Als Sozialpartner beteiligten sich die IG Metall und der Unternehmensverband der Metallindustrie für Dortmund und Umgebung sowie das Dortmunder Weiterbildungsforum (DWF) und die Wirtschaftsförderung. Mit 302.000 Euro wird das Projekt vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Unternehmen beteiligen sich zu 30 Prozent an den Kosten. sbo

Broschüre 'Qualifizierung leicht gemacht'

Karin Limberg von ABP zeigt die neue
Weiterbildungsbroschüre „Qualifizierung
leicht gemacht“. RN-Foto Bornemann

Tipps zur Weiterbildung

Mit der Broschüre „Qualifizierung leicht gemacht“ erhalten Unternehmen einen Leitfaden zur Planung und Umsetzung von weiterbildenden Angeboten.
Die Broschüre ist bei allen Projektpartnern frei erhältlich.

Die Frühstücksreihe „Betriebliche Weiterbildung“ findet am 24. Januar, 8 bis 9.30 im EWZ, Evinger Platz 11, statt.
Eine Anmeldung ist bei Gabi Steiner unter Tel. 20 200 10 erforderlich.