Aktuell

CE Consult Info Februar 2017

Download als pdf

Informationsmaterial

Informationsmaterial zum Download finden Sie hier

Curt Ebert Zaun und Tor

Curt Ebert Zaun & Tor GmbH

CE-Consult in der Presse

Gemeinsame Offensive für Weiterbildung läuft
Gewerkschaft lädt selbst die Führungsetage von Unternehmen erfolgreich zur Qualifizierung

Von Gerald Nill

„Warum bilden die bloß nicht weiter?“ fragte sich früher IG-Metall-Chef Hans Jürgen Meier. Bis die Gewerkschaft erkannte, dass die meisten Betriebe Hilfestellung bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter benötigen. Jetzt läuft die Sache zumindest in der Metall- und Elektroindustrie rund.

Fast 600 Beschäftigte aus neun kleineren und mittleren Unternehmen sind inzwischen in unterschiedlichsten Richtungen geschult worden, darunter auch Führungskräfte. Das Besondere: Geschäftsführung und Arbeitnehmer ziehen an einem Strang. Und sie bringen den Betrieb gemeinsam nach vorne.

Das berichtete gestern unter anderem Frank Schlimme, Betriebsrat bei ABP, einem expandierenden Unternehmen aus dem Hafengebiet, das für den Weltexport Schmelz- und Gießöfen herstellt. „Wir sind seit 2005 stark gewachsen“, berichtet Schlimme. Die Stammbelegschaft stieg auf in Führungspositionen. Doch die Qualifikation wuchs in dem Maße nicht mit.

Deshalb sei die gewerkschaftliche Qualifizierungsoffensive anfangs mit großer Skepsis aufgenommen worden. In ausgiebigen Interviews musste schließlich jeder einzelne Schlosser und Anlagen-Elektroniker, Ingenieur und Monteur „die Hosen herunterlassen“. Inzwischen haben allein 73 ABP-Beschäftigte an einer Weiterbildung teilgenommen, sich selbst und den Betrieb nach vorne gebracht. An öffentlichen Geldern standen für die Maßnahme gut 300 000 Euro zur Verfügung; die Unternehmen beteiligten sich mit 30 Prozent an den Kosten und stellten die Mitarbeiter während der Arbeitszeit frei. Die Kapazität des Programms ist ausgeschöpft.

Broschüre 'Qualifizierung leicht gemacht'

Auch durch Schweißer-Lehrgänge
bildeten sich Beschäftigte weiter.
FOTO: HEINZ KUNKEL

Weiterbildungsfrühstück

Allerdings gibt es jetzt eine „Frühstücksreihe Betriebliche Weiterbildung“. Dabei sollen Geschäftsführer und Arbeitnehmervertreter mit regionalen Weiterbildern zusammen kommen, um sogenannte Weiterbildungs-Partnerschaften einzugehen. Das nächste Frühstück findet am 24. Januar von 8 bis 9.30 Uhr im EWZ, Evinger Platz 11, statt. Verbindliche Anmeldungen an Gabi Steiner unter Ruf 0231/20200-10.