Aktuell

CE Consult Info Februar 2017

Download als pdf

Informationsmaterial

Informationsmaterial zum Download finden Sie hier

Curt Ebert Zaun und Tor

Curt Ebert Zaun & Tor GmbH

inqa.de

Qualifizierungsoffensive im Kohlerückzugsgebiet

Projektlogo inqa.de

Der Kreis Recklinghausen und die gesamte Emscher-Lippe Region sind überproportional vom Kohlerückzug betroffen: 2007 waren noch über 9.000 Arbeitsplätze im Bergbau vorhanden, zwei Jahre zuvor waren es knapp 15.000. Neben diesem raschen Strukturwandel steht die Region vor weiteren Herausforderungen: So zeigen sich auch hier die Folgen des demographischen Wandels. Viele Beschäftigte sind in den "besten Jahren", aber: von "unten" wächst nichts nach. Die Wettbewerbsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen wird somit zukünftig zentral von der Leistungsfähigkeit der älteren Beschäftigten abhängen. Wie kann sich eine Region wirtschaftlich erneuern und dabei die Beschäftigten mitnehmen? Was kann getan werden, damit mehr Unternehmen, den Weg einer konsequenten Förderung der eigenen Potenziale und insbesondere derjenigen der älteren Beschäftigten beschreiten?

Innovative Formen der Qualifizierung sind eine Antwort auf diese Fragen!

Vorgehensweise

  • Gründung eines Konsortiums aus Betriebsberatern, regionalen Bildungsberatern und Weiterbildnern.
  • Teilnahme von mindestens 8 Unternehmen. Diese stellen dabei zumindest annähernd ein Abbild der Wirtschaftsstruktur der Region dar.

Ziele und Aufgabenfelder

Zentrales Ziel dieses Projektes ist es Wege aufzuzeigen, wie Personalentwicklung und Qualifizierung auch für ältere Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen in einer Region mit Strukturwandel gelingen können.

Die zentralen Aufgabenfelder des Projekts sind:

  1. Bestandsaufnahme in den Pilotbetrieben
  2. Identifikation von betrieblichen Handlungsfeldern
  3. Gründung eines dauerhaften Netzwerks "berufliche Weiterbildung in Emscher- Lippe
  4. Unterstützung von Unternehmen bei der Personalentwicklung und Qualifizierungsbedarfsermittlung und -planung insb. für ältere Beschäftigte (45+)
  5. Entwicklung maßgeschneiderter Lernkonzepte, die in jeder Hinsicht den individuellen wie den betrieblichen Möglichkeiten und Interessen entsprechen
  6. Begleitung durch das Konsortium bei der Umsetzung dieser Qualifizierungen
  7. Schaffung von Nachhaltigkeit durch die Implementation von einfachen Personalentwicklungsinstrumenten und Hilfe zur Selbsthilfe
  8. Ganzheitliche Betrachtung der Auswirkungen von Qualifizierung in Bezug auf die Arbeitsorganisation, Gesundheitsförderung und Arbeitszeitgestaltung
  9. Generierung von Beispielen "Guter Praxis" und dessen Transfer